Heinz Ferris

In Bearbeitung

Schon sehr früh wurde Heinz Ferris mit der Musik konfrontiert. Seine Eltern sangen im Duett bei allen Gelegenheiten, ob bei der Hausarbeit oder auf Geburtstagen, und so lernte er schon sehr früh das Singen. Als kleiner Bub von 4-5 Jahren konnte er schon den kompletten Text von „Köhler-Liesel“ und „Das alte Försterhaus“ singen. In einem Haushaltswarengeschäft wurde er dann auf die Ladentheke gesetzt und sang beide Titel, als Belohnung gab es dann immer Spielzeugautos. Gitarre spielen lernte er später bei den Pfandfindern. Seine Gesangsstimme wurde lange Zeit vernachlässigt, bis zu dem Zeitpunkt als er bei der Bundeswehr war. Dort entstanden die ersten Texte und Kompositionen, die aber nie veröffentlicht wurden. In der Freizeit wurde dann viel Gitarre gespielt und gesungen. Als singender Kompaniefeldwebel bereitete er den Soldaten auf Übungen mit Soldatenliedern und auch Coversongs viel Spaß. In einem Radio lernte Heinz Ferris Dieter Bernd Sommer kennen, der von seiner Gesangsstimme sehr angetan war. Das war der Anlass von ihm, Heinz Ferris ein Song zu schreiben „Ich gehe für dich durch die Hölle“! Erhältlich über den Bernd Sommer Verlag. Bei einem Besuch von C.C. Tennissen bei ihm sangen beide in Duett: „Country Road“ Nach ein paar Solo-Gesangseinlagen schrieb sie auf ihre Autogrammkarte für ihn: „Für das Supertalent. Seit Reinhard May nie wieder so eine Stimme gehört“! Das erfüllte ihn natürlich mit Stolz, obwohl er von sich selber nie so überzeugt ist. Nachdem der Text „Lass mich nie wieder los“ von ihm geschrieben wurde, entstand erst später dazu die Melodie. Der Herzenswunsch von Heinz Ferris war, diesen Song einmal in einem Tonstudio einsingen zu können. Dieser Wunsch erfüllte sich im Herbst 2014. Er lernte Georg Galts kennen (Duo Leuchtfeuer). Georg Galts arrangierte den Song neu und so konnte der Song dann im Tonstudio eingesungen werden. Viele fragten immer wieder, ob Heinz Ferris Gesangsunterricht hatte; nein, das hatte er nicht, er macht Musik, weil er es liebt.

Management und Fanclub - Zur Zeit ist keine Homepage des Künstlers vorhanden

Hörprobe "Lass mich nie wieder los" https://www.youtube.com/watch?v=tXZLTI0GH2I

CD's von Heinz Ferris

folgen

 

 

 

 

Nach oben