Meo

www.meopop.com

Schon früh hat Meo eine tiefe Verbundenheit zur Musik festgestellt. Im zarten Alter von 13 Jahren erlebt er in Hamburg ein Konzert von Udo Lindenberg. Mit diesem Erlebnis fing Meo Feuer und die Musik hatte ihn gepackt. So entstanden bereits Songtexte, bevor er zum ersten Mal eine Gitarre in die Hand nahm. Mit dem Ziel, Gitarrist zu werden, gründete er seine erste Band selbst und tauschte schon nach kurzer Zeit die Gitarre gegen das Mikrophon ein. Die ersten Auftritte ließen nicht lange auf sich warten. So begann eine wahre Odyssee zwischen Bandgründungen, Auflösungen und zahlreichen regionalen und überregionalen Gigs. Meo rückte seinen Fokus nun mehr in den kreativen Bereich und begann verstärkt Songs zu schreiben. Ein festes Genre für sich zu definieren fiel im schwer. So probierte er sich in diversen Stilrichtungen wie Rock, Pop, Swing, Electronica und Jazz aus. Kaum ein Genre war vor ihm sicher. In den 90er Jahren entstand z.B. das Konzeptalbum „Virgil“ , das sich Symphonic-Rock auf die Fahnen schrieb. Meo sang und schrieb die englischen Texte dafür. Nach weiteren Engagements in Rockbands, Top40 und Tribute-Projekten konzentrierte er sich nun mehr auf Songs mit deutschen Texten. Mit einem befreundeten Lehrer entwickelte er ein Konzept um die Kunstfigur „Ronny“ und führte in Schulen für und mit Kindern Projekttage durch. Mit der Idee, anspruchsvollen Schlagerpop für sich und andere Interpreten zu schreiben, erschien bei MIBASOUND RECORDS seine erste Solo-Single „2 auf einer Wolke“. Sie ist in allen gängigen Downloadportalen erhältlich. Wir hoffen, noch viel von Meo zu hören, die nächsten Songs sind bereits in Arbeit.

Fanclub und Management finden Sie auf der Homepage von Meo.

 

 

 

Nach oben